20.10.2018 in Sport

Rennbahn Hoppegarten wird saniert

 

Die Rennbahn Hoppegarten feiert dieses Jahr ihren 150.Geburtstag. Das 207 Hektar große Areal mit vielen historischen Gebäuden ist einzigartig. Jetzt sollen die denkmalgeschützten Gebäude mit Mitteln von Bund und Land restauriert werden. Das Brandenburger Parlament muss allerdings noch endgültig zustimmen.

20.10.2018 in Wahlen

Neue Wahlkreiseinteilung zur Kreistagswahl 2019

 

Der Kreistag beschloss, das Wahlgebiet für die Wahl des Kreistages Märkisch-Oderland zur nächsten landesweiten Kommunalwahl am 26.05.2019 in 5 Wahlkreise einzuteilen.

Notwendig wurde die Neueinteilung, damit in allen Wahlkreisen die Zahl der Wahlberechtigten nicht zu stark differiert und somit jede Stimme gleich viel Wert ist. Hierzu gab es bereits einige Gerichtsurteile u.a. zur Kommunalwahl in Cottbus.

10.10.2018 in Familie

„Pflegeeltern gesucht!“ - Informationsveranstaltung zum Thema Pflegekinder und Pflegeelternschaft

 

Auch in Märkisch-Oderland haben viele Kinder und Jugendliche nicht die Chance in ihren Familien oder einem sicheren Umfeld aufzuwachsen. Für das Wohl dieser Kinder ist es jedoch wichtig, in einer beständigen Umgebung zu leben und echte Wärme und Geborgenheit zu erfahren.

Der Pflegekinderdienst des Jugendamtes bemüht sich daher, Kindern eine Pflegefamilie zur Verfügung zu stellen, um ihnen somit ein kindgemäßes Aufwachsen in einer Familie zu ermöglichen.

Gesucht werden liebevolle und verantwortungsbewusste Frauen, Männer und Paaren, die einem Kind vorübergehend oder dauerhaft Wärme, Geborgenheit, Förderung und Erziehung geben können.

Deshalb richtet das Jugendamt regelmäßig Infoabende rund um das Thema Pflegekinder und Pflegeelternschaft aus.

Den Interessierten wird dabei ein erster Überblick darüber verschafft werden, was eine Pflegeelternschaft bedeutet.

01.10.2018 in Verkehr

Verkehrsproblem gelöst

 

Politik muss nicht nur sondern kann auch Probleme lösen. Dies hat die Gemeindevertretung Neuenhagen auf ihrer letzten Sitzung zum Verkehrsproblem zwischen der Hauptstraße, dem Gruscheweeg und dem Gewerbegebiet bewiesen. Mit Hilfe von zwei versenkbaren Pollern soll nun endlich Ruhe in das Wohngebiet einkehren

24.09.2018 in Kommunalpolitik

Keine Grabsteine aus Kinderarbeit

 

Der Brandenburger Landtag hat sein Bestattungsrecht reformiert. Durch dieses Gesetz wurde den Kommunen die Möglichkeit geschaffen, importierte Grabsteine aus Kinderarbeit zu verbieten.

Die SPD Neuenhagen hat beantragt, dies in die Neuenhagner Friedhofssatzung aufzunehmen.

21.09.2018 in Familie

Landkreis Märkisch-Oderland startet erfolgreich Beratungsangebot Babybegrüßungsdienst

 
Claudia Riffer vom Babybegrüßungsdienst des Landkreises Märkisch-Oderland

Am 1. August startete der Landkreis Märkisch-Oderland mit dem Babybegrüßungsdienst ein neues Beratungsangebot für Eltern.

Seit Anfang September bietet Claudia Riffer vom Gesundheitsamt des Landkreises Besuche bei Familien und Alleinerziehenden mit neugeborenen Kindern an. Der erste Besuch erfolgt ungefähr im 3. Lebensmonat des Kindes. Der Babybegrüßungsdienst dient als Ansprechpartner und wird vor allem im ersten Lebensjahr zur Verfügung stehen.

Ziel des neuen Angebotes ist die nachhaltige Unterstützung von Eltern. Sie erhalten Informationen zum Alltag mit ihrem Baby, zur Entwicklung des Kindes und zu regionalen Angeboten für Familien. Eltern-Kind-Gruppen, Gesundheitskurse und der Kontakt zu anderen Müttern werden unter anderem vermittelt. Die Familien werden zu Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen, Betreuungsmöglichkeiten und bei Bedarf zu wirtschaftlichen Hilfen informiert. Beim Hausbesuch erhält jede Familie eine Tasche mit einem kleinen Geschenk für das Baby und eine Mappe mit vielen nützlichen Informationen rund um das Elternsein.

Ein zweiter Hausbesuch wird angeboten, wenn das Kind zwischen 9 und 10 Monaten alt ist. Zu diesem Zeitpunkt steht oft der Übergang in eine Kindereinrichtung an, Eltern gehen wieder arbeiten und die Kinder haben riesige Entwicklungsschritte gemacht. Andere Fragen stehen im Vordergrund und der Babybegrüßungsdienst kann erneut unterstützen. Ziel ist es, dass Eltern alle notwendigen Informationen und Hilfestellungen erhalten, so dass das Kind gesund und sicher aufwachsen kann.

Derzeit ist das Angebot auf die Sozialregion Ost, also den Altkreis Seelow beschränkt. Zunächst werden im Gesundheitsamt Erfahrungen mit dem neuen Angebot gesammelt bevor es gegebenenfalls auf weitere Sozialregionen erweitert wird.

 

Interessierte Eltern oder auch mögliche Netzwerkpartner können sich unter 03346 850-6705 oder gesundheitsamt@landkreismol.de gern an die Sozialarbeiterin des Babybegrüßungsdienstes, Claudia Riffer wenden.

Online Mitglied werden

Mitglied werden