Beratung und Beschlussfassung zum Neubau eines Gymnasiums

Veröffentlicht am 04.04.2019 in Bildung

Der Kreistag hat auf seiner Sitzung am 3. April 2019 den folgenden Beschluss mit 28 Jastimmen, 9 Neinstimmen bei 6 Enthaltungen angenommen.

  1. Der Kreistag stellt den Bedarf für ein weiteres vierzügiges Gymnasium im berlinnahen Raum des Landkreises fest. Die Prüfung der verfügbaren Standorte ergibt, dass Strausberg die besten Voraussetzungen bietet. Der Landrat wird beauftragt, den für einen Neubau notwendigen Grunderwerb zu tätigen und die erforderlichen Planungsschritte für das Bauvorhaben abzustimmen. Die notwendigen Investitionsmittel sind zu ermitteln und in die Haushaltsplanungen der Folgejahre einzuordnen.
  2. Der Landrat wird beauftragt, mit der Stadt Altlandsberg Verhandlungen zu führen, um den Neubau einer 4zügigen Oberschule zu ermöglichen, der auch die Möglichkeit zur Errichtung einer gymnasialen Oberstufe beinhaltet.
  3. Der Kreistag erkennt den Bedarf der Erweiterung des Einsteingymnasiums und beauftragt den Landrat, die Gespräche mit der Gemeinde Neuenhagen bei Berlin zwecks Flächenbereitstellung wieder aufzunehmen, um das Einsteingymnasium um bis zu 300 Plätze zu erweitern.
 

Online Mitglied werden

Mitglied werden