Ausbau der Gartenstraße

Veröffentlicht am 20.10.2019 in Verkehr

In der nächsten Sitzung der Gemeindevertretung in Neuenhagen geht es auch um den Ausbau der Gartenstraße. Die Regenentwässerung und die Oberflächengestaltung steht dabei im Vordergrund.

Die SPD-Fraktion hat zur Vorlage der Verwaltung (findet man im Bürgerinformationsportal auf der Interentseite der Gemeinde) den folgenden Änderungsantrag eingebracht.

Änderungsantrag zur Vorlage 089/2019

Bau eines Regenwasserkanals und Erneuerung der Fahrbahn Gartenstraße

Antragsteller: SPD-Fraktion

Beschlussvorschlag:

Die Gemeindevertretung beschließt die Errichtung eines Regenwasserkanals und die Erneuerung der Fahrbahn der Gartenstraße. Die Gartenstraße erhält im Bereich Hauptstraße bis Ernst-Thälmann-Straße in voller Straßenbreite eine barrierefreie, lärmmindernde Oberfläche.

Sachverhalt:

Der genannte Abschnitt der Gartenstraße ist der Hauptzubringer von der Hauptstraße zum Zentrum von Neuenhagen und zur S-Bahn. Für die Ernst-Thälmann-Straße gibt es bereits einen einstimmigen Grundsatzbeschluss von 01/2017, diese barrierefrei auszubauen, wobei der Bereich Eisenbahnstraße bis Professor-Zeller-Straße in einer hochwertigen Pflasterbauweise erfolgen soll.  Wir sehen es kritisch, den Hauptzubringer Gartenstraße zumindest teilweise mit dem groben Pflaster zu belegen. Für Radfahrer halten wir dies für ungeeignet und auch für mobilitätseingeschränkte Fußgänger beim Queren der Straße für hinderlich.

In der Diskussion ist auch immer noch die Überlegung, den innerörtlichen Linienbus über die Hauptstraße (mit Halt für das Ärztehaus), Gartenstraße in die Ernst-Thälmann-Straße zu führen, sollte es zu einer Abbindung der Eisenbahnstraße von der Hauptstraße kommen, wie von der Unfallkommission des Landkreises empfohlen. Auch hierfür erscheint uns eine barrierefreie Oberfläche für zweckmäßig.

Marianne Hitzges, Fraktionsvorsitzende

file:///D:/Rechner-Dateien/Downloads/Beschlussantrag%20(1).pdf

 

Online Mitglied werden

Mitglied werden